Äpfel

Liebe Mostkundinnen und Mostkunden,

was läuft dieses Jahr anders?


Die Corona-Bestimmungen haben sicher einige Ihrer Lebensbereiche beeinflusst und auch wir haben den Ablauf in unserer Mosterei für dieses Jahr angepasst.

Anders als bisher, verarbeiten wir in dieser Saison Ihre Äpfel ohne Ihr Beisein. Das bedeutet für uns mehr Arbeit und von Ihnen verlangt es mehr Vertrauen, dass wir Ihre Äpfel und Ihren Saft richtig behandeln.


Saftgenuss aus eigenem Obst bleibt!


Besonders wichtig ist uns, dass Sie wie sonst auch den Saft aus Ihrem eigenen Obst erhalten. Um das zu gewährleisten, gibt es einiges Neue zu beachten und umzusetzen. Es wird einen Tag in der Woche geben, an dem Sie uns Ihre Äpfel anliefern und einen zweiten Tag, an dem Sie Ihren Saft wieder abholen.


Das aufmerksame Lesen aller relevanten Informationen ist auch deshalb besonders wichtig, weil wir in diesem Jahr keine Termine am Telefon vergeben und so diese Gelegenheit sich zu informieren wegfällt. Wir geben uns Mühe alle Fragen auf der Webseite zu beantworten. Wenn dennoch Fragen offen bleiben, kommen Sie doch gerne zu den Anlieferzeiten und sprechen Sie uns direkt an.


Wir freuen uns auf eine außergewöhnliche Saison mit Ihnen,

Ihr Mosterei-Burg-Lutter-Team

Wir garantieren, dass für jeden Kunden eine extra Pressung durchgeführt wird. Dazu brauchen wir allerdings mindestens einen Zentner Obst (1Z=50kg). Daraus pressen wir in etwa 35 Liter Saft. Wir garantieren Ihnen den eigenen Saft und Sie garantieren uns, dass Sie nur ungespritztes Obst anliefern, denn nur solches wollen wir verarbeiten. Das Obst sollte nicht überreif sein. Birnen können wir nur in sehr hartem Zustand verarbeiten.